Marias Kinder Team wendet sich an alle, denen das Leid von Tieren nicht gleichgütig ist mit einer grossen Bitte um Hilfe für das wohltätigen Verein „Kovcheg Miloserdia“ (Arche der Barmehrzigkeit) in Charkow. Wir kennen die Mitarbeiter persönlich und haben volles Vertrauen – es sind unsere Freunde. Wir garantieren, dass alle Spenden in die kürzester Zeit in vertrauensvolle Hände übergeben werden.

Eine der Aktivitäten der Stiftung „Kovcheg Miloserdia“ ist die Rettung heimatloser Tiere und die Hilfe für Opfer von Tierquälerei: auf der Strasse ausgesetzte Welpen, schwer kranke oder misshandelte Hunde und Katzen. Viele von ihnen wurden auf der Straße geboren und kennen nicht die Wärme einer menschlichen Hand, haben nie das Gefühl von Liebe und Pflege erlebt, die ein Haustier normalerweise bekommt. Andere haben den Schmerz des Verrats erfahren, sie wurden von denen, die sie geliebt haben, einfach ihrem Schicksal überlassen.

Das Tierheim „Kovcheg Miloserdia“ existiert ohne staatliche Subventionen, ausschließlich auf freiwilligen Spenden und auf dem eigen investierten Geld der Freiwilligen. Derzeit sind die Tiere auf einem gepachteten Grundstück gehalten, wo sie bei der Behandlung, Ernährung und Übernahme unterstützt werden.

http://kharkovkovcheg.com/

Richtlinien der Dokumente des Tierheims „Kovcheg Miloserdia“

[weaver_vimeo 138190870]

Gleichnis über Freunde

Ein Mensch ist gestorben. Sein Hund hat sich neben ihn gelegt und ist auch gestorben.
Und nun, steht die Seele des Menschen im Himmel vor einer Tür mit dem Schild „Garten Eden“, und neben ihm steht die Seele von seinem Hund. Auf dem Schild ist noch „Zutritt für Hunde verboten!“ zu lesen.
Der Mensch geht weiter.
Sie gehen den Weg weiter zusammen und kommen an noch eine Tür, ohne Beschriftung, nur ein weiser Mann sitzt daneben.
– Entschuldigen Sie bitte …
– Ich bin Petrus.
– Was ist hier, hinter diese Tür?
– Der Garten Eden!
– Darf man mit dem Hund rein?
– Natürlich!
– Aber was war das für eine Tür vorher?
– Das war die Tür zur Hölle, in den Garten Eden kommen nur die rein, die ihre Freunde nicht im Stich lassen.

imagesCA6NTN1ZAlbert Schweitzers Gebet für die Tiere

O Gott, höre unser Gebet für unsere Freunde, die Tiere, besonders für alle die Tiere, die gejagt werden oder sich verlaufen haben oder hungrig und verlassen sind und sich fürchten; für alle Tiere, die eingeschläfert werden müssen. Für sie alle erbitten wir deine Gnade und dein Erbarmen. Und für alle, die mit ihnen umgehen, erbitten wir ein mitfühlendes Herz, eine sanfte Hand und ein freundliches Wort. Mach uns selbst zu wahren Freunden der Tiere und lass uns so teilhaben am Glück der Barmherzigkeit. Amen.